Behandelingsmethoden om bedplassen te stoppen

Behandlungsmethoden zum Beenden des Bettnässens​

Entdecke die verschiedenen Methoden zur Behandlung des Bettnässens sowie den Pipi-Stop-Alarm für ein trockenes Erwachen.

Wenn du dich fragst was gegen Bettnässen hilft, dann haben wir hier für dich ein paar Methoden zusammengeschireben zu Behandlung von Bettnässen:​

Natürliche Methoden, bevor man Behandlungen in Betracht zieht

Es gibt Behandlungsmöglichkeiten für Bettnässen. Es ist jedoch ratsam, zunächst mit sanfteren und natürlichen Methoden zu experimentieren. Führe zum Beispiel einen Toilettengang vor dem Schlafengehen ein. Oder reduziere die Menge an Wasser, die Dein Kind nach 18 Uhr trinkt (achte aber darauf, dass es den ganzen Tag über normal weitertrinkt). Gib Deinem Kind pures Wasser zu trinken und reduziere kohlensäurehaltige und zuckerhaltige Getränke so weit wie möglich.

Sorge auch dafür, dass es nachts leicht auf die Toilette gehen kann, z. B. mit einem Nachtlicht im Zimmer oder im Flur.

Und schließlich: Entdramatisiere! Das Bettnässen ist nicht seine Schuld, also brauchst Du nicht zu schimpfen oder gar zu bestrafen. Im Gegenteil: Beruhige Dein Kind, indem Du ihm erklärst, dass das Einnässen nur vorübergehend ist und dass es vielen Kindern so geht.

STOP-PIPI-Alarme gegen Bettnässen

Es gibt Alarme in Form von Sensoren in der Unterwäsche, die klingeln, sobald das Kind uriniert, damit es aufwacht und daran erinnert wird, dass es auf die Toilette gehen muss. Es handelt sich um eine Konditionierungsmethode, die nur hochmotivierten und älteren Kindern (> 10 Jahre) angeboten werden sollte, bei denen andere Behandlungsmethoden gegen Bettnässen versagt hätten. Diese Methode zur Behandlung des Bettnässens sollte eingestellt werden, wenn der STOP-PIPI-Alarm vom Kind (Angst, Müdigkeit...) oder von der Umgebung (Aufwachen der Eltern oder Geschwister) schlecht toleriert wird, zumal die mittel- bis langfristigen psychologischen Auswirkungen und die Auswirkungen auf den Schlaf des Kindes noch nie untersucht wurden.

Psychotherapie als Lösung bei sekundärer Enuresis

Die Ursachen für das Einnässen können psychologischer Natur sein. Bei einer sekundären Enuresis zum Beispiel (wenn Dein Kind nachts wieder einnässt, obwohl es seit einiger Zeit sauber ist), kann man davon ausgehen, dass Dein Kind unter Unwohlsein, Angst oder einer Veränderung leidet, die es stresst (neue Klasse, Scheidung der Eltern, neues Kind in der Familie ...).

Bei primärem Bettnässen werden dagegen eher physiologische Probleme wie Blasenprobleme oder hormonelle Störungen, als Ursache vermutet.

Der Besuch bei einem Allgemeinmediziner kann daher die Ursache des Bettnässens feststellen und Eltern auf die richtige Behandlung hinweisen. Wenn die natürlichen Lösungen nicht funktionieren, kannst Du dich mit einem Kinderpsychiater austauschen, der die Ursache für die Sorgen deines Kindes herausfinden kann.

Medikamente gegen Bettnässen

Die einzige medikamentöse Behandlung, die gegen Enuresis indiziert ist, ist ""Desmopressin"". Es bewirkt die Rückresorption von Wasser durch die Nieren. Diese Behandlung darf Ihr Arzt nur dann verschreiben, wenn die allgemeinen Maßnahmen, die Ihr Kind gut befolgt (siehe ""Der Aufgabenkalender""), versagen. Es muss unbedingt tagsüber ausreichend Wasser trinken, eine Stunde vor dem Schlafengehen kein Wasser mehr trinken und natürlich vor dem Schlafengehen die Blase entleeren. "

Aktualisiert im November, 2022

Tags: , , Umgang mit Bettnassen, Expertenberatung, Treatment Option

Empfohlene Artikel

DryNites® Produkte entdecken

Finde das passende Produkt​
Absorberend nachtondergoed voor jongens

Saugfähige Windelhöschen für Jungs​

zum Produkt
Absorberend nachtondergoed voor meisjes

Windelhöschen für Mädchen​

zum Produkt
Absorberende matrasbeschermer

Wasserdichte Bettunterlagen​

zum Produkt
Nos offres de réduction Nos offres de réduction
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.