Bedplassen, waar of niet waar

Der Bettnässer-Test: Wie gut kennst du dich aus?​

Bettnässen tritt regelmäßig bei kleinen Kindern und Jugendlichen auf. Erfahre hier in unserem Bettnässer-Quiz, welche falschen Vorstellungen man sich rund um das Thema der nächtlichen Trockenheit so machen kann. Mach‘ den Bettnässer-Test! Die Antworten findest du hier!​

Bettnässen ist kein Verhaltens- oder Lernproblem. Kinder, die ins Bett machen, tun dies nicht absichtlich: Es kommt vor und sollte daher nicht dramatisiert werden! Es ist wichtig, die Ursachen für das Bettnässen deines Kindes zu verstehen, um eine geeignete Lösung zu finden.
Es gibt viele Kinder, die ins Bett machen. Die Gründe dafür sind vielfältig und es gibt verschiedene Arten von Bettnässen. Meistens gibt es aber keinen Grund zur Sorge, da es sich nicht um eine Krankheit handelt. Erst ab einem Alter von fünf Jahren solltest du in der Regel daran denken, einen Kinderarzt aufzusuchen, wenn dein Kind ins Bett macht. Er wird dabei helfen, die für dein Kind am besten geeignete Lösung zu finden.
Niemand ist für das Bettnässen verantwortlich, weder das Kind noch die Eltern. Das Kind muss sich nicht schuldig fühlen und es ist wichtig, es zu beruhigen, wenn es einnässt. Das kann zum Beispiel mit einer kleinen Verzögerung bei der Entwicklung der Kontrolle über die Blase zusammenhängen Geduld hilft und das Befolgen von Tipps und Tricks, um die Nächte trockener zu machen... Es ist auch ratsam, den Kinderarzt aufzusuchen, um mit deinem Kind darüber zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden. Auf jeden Fall kannst du beruhigt sein, denn du bist nicht allein! Viele Eltern sind mit demselben Problem konfrontiert.
Es gibt kein „magisches“ Rezept gegen das Bettnässen, man überwindet es oft mit der Zeit. In manchen Fällen ist es jedoch ratsam, mit dem Arzt darüber zu sprechen, der dabei helfen wird, die richtigen Lösungen für dein Kind zu finden. Um ihm dabei zu helfen, Verantwortung zu übernehmen und selbstständiger zu werden, kann es den Drynites® -Missionskalender ausfüllen. Es kann ihn auch dem Arzt zeigen, den Ihr wegen des Bettnässens konsultiert. In der Erwartung „trockener Nächte“ kannst du deinem Kind die Drynites® Nachtwäsche anbieten, die dafür sorgt, dass es sowohl zu Hause als auch unterwegs (Pyjama-Partys, Schulausflüge...) gute Nächte hat. Sie sind super saugfähig und diskret, sodass dein Kind in aller Ruhe schlafen kann. Wenn dein Kind keine Nachtunterwäsche verträgt oder selten ins Bett macht, kannst du dich alternativ für Drynites® Einwegunterlagen entscheiden.
Du kannst deinem Kind Drynites® Nachtwäsche anbieten, um ihm gute Nächte zu bescheren. Wenn dein Kind Nachtwäsche nicht verträgt oder selten ins Bett macht, kannst du dich alternativ für Drynites® Einweg-Unterlagen entscheiden.
Je älter ein Kind ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ins Bett macht. Spätes Einnässen kann jedoch bestehen bleiben, wenn man bedenkt, dass etwa 1 bis 2 % der Teenager noch immer darunter leiden(2). Auch wenn dein Teenager immer noch ins Bett macht, solltest du nicht verzweifeln. Befolge unsere Tipps gegen das Bettnässen und zögere auf keinen Fall, mit einem Arzt darüber zu sprechen.
Bettnässen kann sich selbst „heilen“. Viele Kinder nässen mit drei Jahren ein, mit vier Jahren weniger, mit fünf Jahren noch weniger usw. Die meisten Kinder sind jedoch nicht bettnässend. Bettnässen kann man zu Hause durch gute Gewohnheiten und genaue Ratschläge, die auch ohne Arztbesuch umgesetzt werden können, in den Griff kriegen. In einigen Fällen jedoch, z. B. wenn das Kind älter als 5 Jahre ist oder mindestens 6 Monate lang sauber war, bevor es wieder ins Bett gemacht hat, ist es ratsam, zum Arzt zu gehen.

Aktualisiert im November, 2022

Tags: , , Quizz, Mythen und Fakten

Empfohlene Artikel

Nos offres de réduction Nos offres de réduction
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.
Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.